Eine Glocke für den Papst ----------------------------- Passau/Etzelsbach (obx) – Papst Benedikt der XVI. war zu Be- such in Deutschland und traf dabei auch auf Handwerkskunst aus Niederbayern: Anlässlich des Be- suchs des Heiligen Vaters hat die Glock- engießerei Perner aus Passau eine Glocke ins thüringische Etzels- bach geliefert, wo der Papst am 23.9.2011 Station machte. „Die Glocken werden im Lehm-Gussver- fahren hergestellt, das erfordert viel hand- werkliches Geschick“, sagt Inhaber und Glockengießermeister Rudolf Perner. Etwa ein halbes Jahr dauert die Produktion. Ausschlaggebend für den richtigen Ton ist die Fertigung der „Rippe“, einer Holz- schablone, die zur Herstellung der Gussform benötigt wird. Nur wenn sie perfekt modelliert ist, entfaltet die Glocke den gewünschten Klang. Und auf den kommt es am Ende an: „Durch den Klang der Glocke wird Religion lebendig“, meint Perner, dessen Handwerksbetrieb eine 400-jährige Tradition hat. Regensburg lächelt: Größter Smiley Europas an der Donau 1650 Menschen bilden Grinse-Gesicht in der Welterbe-Stadt – Weltrekordversuch gescheitert Regensburg (obx) – Trotz sonnigen Spätsommer-Wetters haben sich am Samstag (24.9.) 1650 Regensburger in schwarze und gelbe Plastikponchos gehüllt. Der Grund: Die Donau-Metropole war angetreten, den weltgrößten von Menschen gebildeten Smiley auf die Beine zu stellen. Um die aktuelle Rekordmarke eines lächelnden Gesichts aus 2961 Menschen aus dem kanadischen Ort Stouffville zu brechen wären allerdings mindestens 3000 Teilnehmer nötig gewesen. Kleiner Trost: In der Planungsphase des Regensburger Rekordversuchs lag die Bestmarke noch bei 500 Menschen, die in Orlando ein Grinse-Gesicht gebildet hatten. Um den neuen Rekord von Stouffville zu brechen, mussten nun sechsmal mehr Teilnehmer als ursprünglich geplant motiviert werden. Aus Platzgründen wurde das Event dazu extra aus der Altstadt auf die Jahninsel an die Donau verlegt. Dort reichte es dann immerhin zum vermutlich größten menschlichen Smiley Europas. Und bei den Besuchern sorgte das Rahmenprogramm mit Live- Musik und Lach-Yoga- Übungen für Ablenkung. „Wir haben ein Lächeln in die ganze Welt geschickt“, sagt Sabine Thiele, Geschäfts- führerin des Veranstalters Regensburg Tourismus GmbH. Der Reinerlös der Veranstaltung und alle Spenden, die während des Events gesammelt wurden, werden anteilig an fünf karitative Einrichtungen verteilt.
Bakker - Schöne Pflanzen!
Kurzer Rückblick: Foto: obx-news / Herbert Stolz