Marzipan-Nougat-Würfel mit Alkohol Marzipan in Stücke schneiden, mit Puderzucker, Mandeln und Likör verkneten. Die Marzipanmasse in 4 Portionen teilen. Die Marzipan- portionen jeweils auf einer leicht mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 12,5 x 15 cm) ausrollen. Für die Füllung den Nuss-Nougat in einem kleinen Topf im heißen Wasser- bad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Ein Drittel der Nougatmasse auf ein Marzipanrechteck streichen und mit dem zweiten Marzipanrechteck belegen. Die Hälfte der restlichen Nougatmasse darauf verteilen. Das dritte Marzipanrechteck darauf- legen und mit der restlichen Nougat- masse bestreichen. Mit dem letzten Marzipanrechteck belegen, vorsich- tig andrücken und etwa 2 Stunden kalt stellen. Zum Bestreichen und Bestreuen die Kuvertüre in Stücke hacken, in einem kleinem Topf im heißen Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Die Oberfläche des Marzipan-Nougat- Päckchens mit der Kuvertüre bestreichen und mit Pistazienkernen bestreuen. Kuvertüre fest werden lassen. Marzipan-Nougat-Päckchen mit einem scharfen Messer in etwa 2,5 x 2,5 cm große Würfel schneiden. Das Konfekt gut verpackt in Frisch- haltefolie oder in einer gut schließ- enden Dose kühl aufbewahren. Tipps:  Gut verpackt und kühl aufbewahrt sind die Marzipan-Nougat-Würfel etwa 14 Tage haltbar. Statt Pistazienkerne zum Bestreu- en können auch gehackte, gebräunte Mandeln verwendet werden. 1 2 3 4 5 8. Für den Guss Eiweiß mit Handrühr- gerät mit Rührbesen sehr steif schlagen. Nach und nach Puderzucker kurz unterschlagen.  9. Gebäck-Bodenplatte etwa 3 mm dick mit dem Guss bestreichen und mit Zuckerperlen bestreuen. Restlichen Guss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen. Zuerst den Hausrahmen auf der Bodenplatte mit Zuckerguss zusammen- setzen, evtl. mit Holzstäbchen fixieren. Guss etwa 1 Stunde trocknen lassen. Dann das Dach mit dem Guss ankleben und etwas antrocknen lassen. Das Dach mit dem Guss verzieren. Zuckerperlen in den noch feuchten Guss streuen. Den Dachfirst mit Zuckerhimbeeren verzieren. Die Lakritzschnecken halbieren und mit dem Guss als Zaun auf die Bodenplatte kleben. Guss trocknen lassen. 10. Das Lebkuchenhaus mit Puderzucker bestäuben. Hinweis: Nur ganz frisches Eiweiß ver- wenden, das nicht älter als 5 Tage ist (Legedatum beachten). Foto © Winkler-Studios, Bremen / Dr. Oetker 3x zu gewinnen...