Haben Sie auch ein “Koch- oder Backgeheimnis”, das Sie uns verraten möchten? Schreiben Sie uns: deinemagazine.de - Lutz Höner - Weingasse 1 -56072 Koblenz oder schicken Sie einfach eine Email an info@deinemagazine.de  
Witwe Bolte am Sauerkrautfass - aus Max und Moritz von Wilhelm Busch (1832-1908) Witwe Bolte am Sauerkrautfass aus Max und Moritz von Wilhelm Busch (1832–1908) Zutaten: 400 g gekochte Pellkartoffeln 300 g Schweinebraten oder sonstige Fleischreste 2 kleine Zwiebeln Petersilie 1 kleiner Apfel 1 kleine Paprikaschote 1 Dose Sauerkraut Kümmel, Paprika 1/4 l Sahne 1 Eigelb 1 ganzes Ei außerdem: Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie, Butter Zubereitung: 1 Kartoffeln abziehen und in feine Scheiben schneiden. Schweinebraten in Streifen, die geschälten Zwiebeln in Ringe schneiden, Apfel schälen und würfeln, ebenso die Paprika. Das Sauerkraut dazugeben. 2 Sahne, Eigelb und Ei verquir- len; Salz, Pfeffer und die Peter- silie dazugeben. 3 Eine ofenfeste Form ausfet- ten, lagenweise die Kartoffel- scheiben, den Braten und die Sauerkrautmasse mit den Äpfeln und Zwiebeln ein- schichten. Als letzte Schicht Kartoffeln nehmen, Eisahne darüber- gießen, mit Butterflocken belegen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten überbacken.   ZUTATEN Für den Teig: 100 g Mehl 75 g gemahlene Mandeln 100 g Butter oder Margarine 50 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Eigelb außerdem: Fett für die Form Klarsichtfolie Für die Creme: 10 Blatt weiße Gelatine 4 Blatt rote Gelatine 450 g Vollmilch-Joghurt 150 g Zucker 1 Prise Salz Saft und abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen 600 g Schlagsahne 100 ml Rotwein 200 g rotes Johannisbeergelee 1 Pck. Vanillezucker Zitronenscheiben ZUBEREITUNG 1. Aus Mehl, Mandeln, Fett, Zucker, Vanillezucker und Eigelb  einen Mürbe- teig zubereiten. 30 Minuten in Folie gewickelt kalt stellen. 2. Springform fetten. Teig darauflegen, Klarsichtfolie darüberlegen und den Teig ausrollen. Folie entfernen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C ungefähr 10 Minuten goldbraun backen. Boden abkühlen lassen. 3. Weiße und rote Gelatineblätter getrennt einweichen. Joghurt, Zucker, Salz, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren. Weiße Gelatine ausdrücken. auflösen und in die Joghurt-Creme rühren. Creme zugedeckt stellen. 4. Boden auf eine Tortenplatte legen, Rand einer Springform um den Boden legen. 5. Zwei Becher (á 200 g) Sahne steif schlagen und unter die leicht gelierende Creme heben. Auf den Kuchenboden streichen und ca. 2 Stunden kalt stellen. 6. Rotwein erwärmen, Gelatine darin auflösen, Johannisbeergelee einrühren. Kalt Stellen. Torte noch ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 7. Springform lösen. Restliche Sahne steif schlagen, Vanillezucker hinzu- geben. Torte mit Sahne und Zitronen- scheiben verzieren. Dieses Rezept schickte uns Leserin Gabi Schmitt aus Ulmen. Danke!